Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
Radrunde Allgäu, © allgaeu.de

FotostreckeFotostrecke

Radrunde Allgäu, © allgaeu.info

Eine Radtour auf einem 4-Sterne klassifizierten Radfernweg.

Sie ist neu, sie ist anders, sie hat keinen Anfang und kein Ende: die Radrunde Allgäu. Die Runde in die schönsten Ecken des Allgäus.

Radrunde Allgäu - Wegweiser

Dieser 450 Kilometer lange Radfernweg setzt neue Maßstäbe. Denn anders als bei den bekannten Flussrouten geht es hier nicht um eine Tour von einem Punkt zum nächsten, sondern um das buchstäbliche „Erradeln“ des Allgäus mit seinen Geschichten, Persönlichkeiten und unterschiedlichen Landschaftsformen. Dabei verbindet sie nicht geradlinig Ort für Ort und Stadt für Stadt. Vielmehr taucht sie ein in die Geschichten des Allgäus, macht Persönlichkeiten erlebbar und die Landschaft zum Erzähler. Insgesamt führt die Radrunde durch acht Erlebniswelten mit klingenden Namen wie „Glückswege“ oder „Schlosspark“, die dem Radler das Allgäu mit all seinen Facetten näher bringen.

Die Hörnerdörfer sind Teil der Erlebniswelt „Alpgärten“. Vor vielen Millionen Jahren beherrschte der Illergletscher dieses Stück Land im Oberallgäu. Er hinterließ steinerne Vermächtnisse und gewaltige Flussläufe. Diese Naturgewalten formten aus den unterschiedlichen Gesteinsvorkommen ein Bündnis: Aus vielen Steinen wurde Einer, genannt Nagelfluh - auch als "Gottesbeton" bekannt. Fluh steht für Felsen und der Nagel für die runden Kieskomponenten, die wie Nagelköpfe hervorschauen. Heute beherrscht der Naturpark Nagelfluhkette mit seinem gleichnamigen Gebirgszug dieses Stück Land. Satte grüne Alpwiesen mit der höchsten Alpdichte im gesamten Alpenraum erstrahlen zwischen den bizarren Berghörnern und immer wieder liegen auf der Strecke kleine, verträumte Dörfer wie die fünf Hörnerdörfer.

Vier-Sterne-Qualität und Komfort für Radler
Qualität und Komfort entlang des vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) mit 4 Sternen zertifizierten Radwegs wird ganz groß geschrieben. Das reicht von der einheitlichen, sicheren Beschilderung, über gleichbleibend gut befahrbare Wege bis zu zertifizierten Bed-and-Bike-Gastgebern. Hinzu kommt ein flächendeckendes Netz an E-Bike-Lade- und Verleihstationen.

Und für den Transport des Gepäcks entlang der Radrunde Allgäu sorgt der Gepäckservice Allgäu Shuttle zu urlaubsfreundlichen Kosten: bei einer Etappenlänge bis 50 km kostet der Transport z..B. 25,- €.

Detaillierte Informationen über die Radrunde Allgäu mit dem Streckenabschnitt durch die Hörnerdörfer finden Sie unter www.allgaeu.de/rad

Das neue Radtrikot Allgäu erhalten Sie bei uns in den Hörnerdörfern oder aber auch über www.allgaeu.de

 

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

 

Radrunde Allgäu - Gesamtroute und Etappen »

Auf 450 km die vielfältige Landschaft des gesamten Allgäus erkunden. Das verspricht der neue Rundkurs „Radrunde Allgäu“.

Fahrradfreundliche Unterkünfte »

In allen Bett+Bike-Unterkünften können sich Radreisende darauf verlassen, einen Mindeststandard an fahrradfreundlichem Service vorzufinden.