Karte schließen Karte als VollbildVollbild schließen
Holzschuhe, © Felder Images

Plattler Waldfest

Tradition in ObermaiselsteinTradition in Obermaiselstein

Auf die Merkliste

Viehscheid Hit

 

 
Tradition leben, miterleben und leben lassen - so lautet die Devise in Obermaiselstein.

 

 

Und dieser Leitspruch wird hier im Ort tatsächlich noch gelebt. Jung und Alt helfen hier zusammen, veranstalten Feste und Umzüge, gestalten das Dorfleben gemeinsam sehr aktiv. Beinahe jeder Einwohner in Obermaiselstein ist Mitglied in einem der zahlreichen Vereine, spielt ein Musikinstrument oder betreibt ein sonstiges Ehrenamt.

Und auch der Dialekt, die Sprache der Vorfahren, wird hier noch ganz bewusst gepflegt und gesprochen. Wenn die Einheimischen unter sich sind, versteht ein, des Dialektes nicht mächtiger Gast oft nur Bahnhof. Doch das gehört zum Allgäu wie die Kühe, die Schellen oder die Lederhosen.

Die Lederhosen, Dirndl, die gestrickten Kittel und die Hüte werden hier in Obermaiselstein zu fast jedem festlichen Anlass getragen. Denn laut Anselm Schaber ist eine Person in Tracht in Darstellung und Ausstrahlung auch der teuersten Designermode weit überlegen...

Somit sollen hier nur einige Eindrücke über Tradition und Brauchtum vermittelt werden. Alles weitere rund um Tradition und Brauchtum finden Sie anschließend:

Die Oberallgäuer Gebirgstracht »

Jede bayerische Region hat seine eigene Tracht. Diese verkörpert ganz stark die Identität und das Zugehörigkeitsgefühl zu dieser Region.

Bräuche & Feste - Funken »

Der Funkensonntag ist der erste Sonntag der Fastenzeit (nach Fasching).

Klausen- und Bärbeletreiben »

Angsteinflößende Gestalten ziehen jedes Jahr am 4.12. (Bärbele) und am 6.12. (Klausen) durchs Dorf.

Der Dialekt »

Gleich vorab eine Klarstellung: Den einen, einheitlichen Allgäuer Dialekt gibt es nicht, auch wenn von ihm immer wieder gesprochen und geschrieben wird.